Teaser

Willkommen bei der Stiftung

Weltethos

für interkulturelle und interreligiöse
​Forschung, Bildung und Begegnung

„Eine Weltepoche, die anders als jede frühere geprägt ist durch
Weltpolitik, Welttechnologie, Weltwirtschaft und
​Weltzivilisation, bedarf eines Weltethos.“  - Hans Küng, 1993

weiter

Erste Schule in NRW zur Weltethos-Schule ausgezeichnet

15.12.2014
Kulturübergreifende Werte als Grundlage für ein gutes Schulklima

Als erste Schule in Nordrhein-Westfalen erhielt die Gesamtschule Niederzier/Merzenich (Sekundarstufen I und II) den Titel „Weltethos-Schule“ und ist damit nun Teil eines Netzwerks aus bisher vier Weltethos-Schulen deutschlandweit. Mit großem Engagement hat die Schule zahlreiche Projekte zur interreligiösen und interkulturellen Wertevermittlung realisiert und sorgt damit für ein tolerantes und rücksichtsvolles Miteinander aller am Schulleben Beteiligten. Mit dem Titel „Weltethos-Schule“ zeichnet die Stiftung Weltethos Schulen aus, welche die Weltethos-Idee nicht nur in ihren Lehrplan aufnehmen, sondern vor allem auch Wege finden, sie im Schulalltag zu leben. Am 15. Dezember 2014 wurde die Gesamtschule Niederzier/Merzenich offiziell ausgezeichnet: Im Rahmen einer Schulfeier überreichte der Generalsekretär der Stiftung Weltethos Dr. Stephan Schlensog dem Schulleiter Hermann-Josef Gerhards eine Urkunde. Im Anschluss konnten sich Lehrer, Schüler und Eltern sowie anwesende Ehrengäste und Journalisten bei einem kleinen Imbiss über das Projekt Weltethos austauschen.

Weltethos-schule-niederzier-merzenich

Weltethos-Ausstellungen in Bamberg und Würzburg zu Ende gegangen

08.12.2014
Am 5. Dezember ging in der Bamberger Volkshochschule die Ausstellung „Weltreligionen-Weltfrieden-Weltethos“ der Stiftung Weltethos zu Ende. Zuvor war die Ausstellung bis zum 27. November in der Kolping Akademie Würzburg zu sehen.

In beiden Ausstellungen bot die Stiftung Weltethos die Gelegenheit zu interaktiven Führungen, die von Schulklassen verschiedenster Schularten wahrgenommen wurden. So konnten sich die Schülerinnen und Schüler detaillierte Einblicke in die Weltethos-Idee verschaffen und sich intensiv mit den Weltreligionen und deren gemeinsamen ethischen Werten auseinandersetzen. Insgesamt besuchten 25 Schulklassen mit knapp 600 Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen die Ausstellungen in Bamberg und Würzburg.

"Mach mit, handle quer!"

04.11.2014

11. Weltethos-Rede

03.11.2014
"Ethos der Steuergerechtigkeit" mit Professor Dr. Dr. h.c. mult. Paul Kirchhof.

Am Freitag, den 31. Oktober 2014, luden die Eberhard Karls Universität Tübingen und die Stiftung Weltethos nunmehr zur 11. Weltethos-Rede in den Festsaal der Neuen Aula der Universität ein. Erstmals unter Leitung des neuen Präsidenten der Stiftung Weltethos, Eberhard Stilz, hörten die zahlreich gekommenen Interessierten einen kurzweiligen und äußerst aufschlussreichen Vortrag von Prof. Paul Kirchhof zum "Ethos der Steuergerechtigkeit". Im Anschluss an den Vortrag gab es den traditionellen Dialog zwischen eingeladenem Redner und dem Präsidenten der Stiftung Weltethos.

Kirchhof

Neuerscheinung: "Der Freund Gottes - Abraham im Koran"

11.09.2014
Die einzige Gesamtdarstellung über Abraham – arabisch: Ibrahim – im Koran in deutscher Sprache. Seit gut zwei Jahrzehnten hat Abraham Konjunktur. Juden, Christen und Muslime berufen sich auf diesen biblischen Erzvater, der in allen drei Religionen als Vorbild des Glaubens an den einen Gott gilt. Dieses Buch arbeitet heraus, dass der islamisierte Abraham, dessen wichtigster Ehrentitel „Freund Gottes“ lautet, im Koran ein Spiegel des Propheten Muhammad darstellt. Wer also den koranischen Abraham kennt, erhält auch eine Vorstellung, wie Muhammad sich verstanden hat: als ein zweiter Abraham, der den Islam als die wiederhergestellte Religion Abrahams begründet hat.

Bauschke-abraham
    Top of page