Teaser

Willkommen bei der Stiftung

Weltethos

für interkulturelle und interreligiöse
​Forschung, Bildung und Begegnung

„Eine Weltepoche, die anders als jede frühere geprägt ist durch Weltpolitik, Welttechnologie, Weltwirtschaft und ​Weltzivilisation, bedarf eines Weltethos.“  - Hans Küng, 1993

weiter

"Das Wasser gehört allen"

01.02.2018

World LAB – Interkulturelles Werteprojekt an beruflichen Schulen

29.01.2018

Das World LAB startet im Schuljahr 2017/18 in die zweite Runde. Mit dabei sind sieben berufliche Schulen aus Baden-Württemberg mit rund 300 regulären und geflüchteten SchülerInnen und deren Lehrkräfte:

Herman-Gundert-Schule Calw

Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Gewerbliche Schule

Wilhelm-Röpke-Schule Kaufmännische Schule

Johanna-Wittum-Schule

Kilian-von-Steiner-Schule

Gottlieb-Daimler-Schule 2

JFK-Schule Esslingen

Bis Mitte Juli werden die teilnehmenden Schüler/-innen im Rahmen einer strukturierten Workshop-Serie ihre interkulturellen Fähigkeiten vertiefen und durch die Erarbeitung von gemeinsamen Werten die Basis für ein friedliches Miteinander legen und diese in der Praxis erproben.
Für die Durchführung des World LAB wurden von Anja Kirchner und Dr. Elke Zapf 11 Teamer/-innen ausgebildet.
Das World LAB ist ein Projekt der Stiftung Weltethos in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen.

Gruppenfoto

Die 15. Weltethos-Schule ausgezeichnet

11.01.2018

Stiftung Weltethos berät Runden Tisch der Religionen in Ostbelgien

28.11.2017
Am 28.11.2017 fand in Eupen/Belgien die öffentliche Auftaktveranstaltung für den Runden Tisch der Religionen in der deutschsprachigen Region Ostbelgien statt. Die Stiftung Weltethos wurde von der Regierung der Region beauftragt, die Einrichtung des Runden Tisches zu begleiten. Bei der Veranstaltung waren die Regierung und die Leiter der Religionsgemeinschaften der Region, aber auch die leitenden Persönlichkeiten der Religionen auf nationaler belgischer Ebene anwesend. Ministerpräsident Oliver Paasch und die Religionsvertreter der Region unterzeichneten öffentlich eine Gemeinsame Erklärung zur Zusammenarbeit, die sich stellenweise auch auf die „Erklärung zum Weltethos“ bezieht. Dr. Günther Gebhardt, Bereichsleiter Interreligiöser Dialog der Stiftung Weltethos, hielt bei der Veranstaltung den Hauptvortrag und wird als Vertreter der Stiftung auch die weitere Entwicklung des Runden Tisches begleiten. Die Ausstellung der Stiftung, „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“, war vom 28.11. bis Weihnachten 2017 im Ministeriengebäude in Eupen zu sehen und wurde während der Auftaktveranstaltung vom Ministerpräsidenten eröffnet. Weitere Informationen in diesem Presseartikel.
Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft/Ostbelgien
    Top of page