Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Freiheit, die wir meinen? Was wir tun dürfen – Was wir lassen müssen

Ein Mädchen schaut auf eine Wand, auf der "Freedom" steht.
Datum:
25. Juni
Zeit:
9:00 - 11:30 Uhr
Ort:
Parkstraße 34
Ludwigsburg,

Freiheit steht meist ziemlich weit oben auf der Liste der Werte, die uns wichtig sind und deren Verwirklichung wir von der Politik verlangen. Für die Freiheit, also die Möglichkeit, ohne äußeren Zwang eigene Entscheidungen treffen zu können, wurden schon Revolutionen begonnen und Kriege geführt. Die dann allerdings – und das ist eine der Ironien der menschlichen Geschichte – oft wieder zu neuer Unfreiheit und neuer Unterdrückung führten.

Müssen wir es beispielsweise hinnehmen, wenn unsere persönliche Freiheit eingeschränkt wird, um unsere Umwelt zu retten? Gehört es zur Freiheit der Meinungsäußerung, wenn riesige soziale Netzwerke mit Fälschungen und Lügen Politik machen? Sind Kriege und Anschläge im Namen der Freiheit gerechtfertigt?

Aber auch: Muss menschliche Freiheit dort ihre Grenze finden, wo sie an das Göttliche stößt und einem vermeintlichen göttlichen Willen eventuell zuwiderläuft? Stirbt die Freiheit dann womöglich an der Entschlossenheit der Fundamentalisten und Terroristen aller Religionen?

Uwe Bork, Autor, Journalist und freier Mitarbeiter der ‘Stiftung Weltethos’, zeigt, wo unsere Freiheit bedroht ist und wie wir sie stärken können.

Zur Anmeldung.