Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Eine Definition des Menschseins aus muslimischer und buddhistischer Sicht

Datum:
Dezember 15
Zeit:
19:00 - 21:30
Ort:
Kleine Hohl 60
Ingelheim am Rhein, 55263

Veranstalter

Stiftung Weltethos

Religion, was ist das eigentlich? Dogmen und Rituale, um sich einen Platz im Himmelreich zu reservieren? Was wäre, wenn man ein Gedankenexperiment wagt und das Wort Religion, das mit so vielen starren Vorstellungen verbunden ist, einmal ausklammert? Was wäre, wenn man stattdessen von Schulen sprechen würde, die entstanden, um den Menschen etwas zu lehren? Was lehren? Was es bedeutet Mensch zu sein. Die semitischen Propheten Mose, Jesu, Muhammad, aber auch Gestalten wie Buddha wären demnach Menschheitslehrer, die der Menschheit einen Weg anbieten möchten ohne diesen aufzuzwingen. Fern von Dogmen und Ritualen haben die Religionen somit auch dem Menschen von heute noch viel zu sagen, indem sie mit ihm ins Gespräch treten. Über diese Wege, ihre Überschneidungen und Unterschiede referieren der Islamwissenschaftler und Philosoph Dr. Muhammad Sameer Murtaza und Carola Roloff.

Mitveranstalter: Muslimisch-jüdisches Bildungswerk Maimonides, Fridtjof-Nansen-Akademie

Der Vortrag findet digital statt. Zur Anmeldung: https://maimonides.eu/veranstaltung/eine-definition-des-menschseins-aus-muslimischer-und-buddhistischer-sicht/?occurrence=2022-12-08