Neuerscheinungen

Cover
Muhammad Sameer Murtaza (Hrsg.)

Islamische Philosophie Band 4

Die Kritik an der Falsafa ISBN: 978-3347159679 2020 Hamburg (tredition), 236 S., kartoniert Kaufpreis: 16,00 €

weitere Informationen

Was will die Falsafa? Der Gelehrte Al-Ghazali stellt fest: Sie will belehren und erziehen. Zu diesem Zweck stellt sie Behauptungen auf. Doch worauf stützen sich diese? Was kann die Falsafa wirklich wissen?

Al-Ghazali und Ibn Taymiyya untersuchen auf je eigene Weise das komplizierte Verhältnis von Erkenntnis, Metaphysik und Deutungshoheit und entwickeln ihre Kritik an der Falsafa, womit sie zugleich die Geschichte der islamischen Philosophie weiterschreiben.

Metaphysik ist ihnen zufolge nur dann ein sinnvolles Unterfangen, wenn man erklären kann. Erklären ist aber etwas anderes, als Gefolgschaft zu den Behauptungen antiker Philosophen zu organisieren.

Al-Ghazalis Erkenntniskritik und Ibn Taymiyyas Sprachtheorie erschütterten das Selbstverständnis der Falsafa und machten den Weg frei für neue philosophische Wege.

Insbesondere gilt das Hauptaugenmerk Al-Ghazalis Friedensphilosophie, die innerislamisch im Streit zwischen den Konfessionen und Lehrschulen vermitteln will. Dieser Bezug zur Lebenswirklichkeit der Menschen seiner Zeit verdeutlicht, was islamische Philosophie im geisteswissenschaftlichen Gebäude des Islam sein kann: ein besonderer Ort des Nachdenkens über die Würde des Menschen, das menschliche Leben und den Dialog zwischen den Religionen.

23-erinnerungen-3
Hans Küng

Erinnerungen III

Hans Küng Sämtliche Werke 23 ISBN: 978-3-451-35223-2 2020 Freiburg i. Br. (Herder), 672 S., gebunden mit Schutzumschlag und Leseband Kaufpreis: 90,00 €
Walls-to-bridges
Hans Küng

Walls to Bridges: The Global Ethic

Handbuch Weltethos - Englisch E-Book Kaufpreis: 19,95 €
22-erinnerungen-2
Hans Küng

Erinnerungen II

Hans Küng Sämtliche Werke 22 ISBN: 978-3-451-35222-5 2020 Freiburg i. Br. (Herder), 656 S., gebunden mit Schutzumschlag und Leseband Kaufpreis: 95,00 €
21-erinnerungen-1
Hans Küng

Erinnerungen I

Hans Küng Sämtliche Werke 21 ISBN: 978-3-451-35221-8 2020 Freiburg i. Br. (Herder), 560 S., gebunden mit Schutzumschlag und Leseband Kaufpreis: 90,00 €
Murtaza-worte-fuer-ein-inklusives-wir
Muhammad Sameer Murtaza

Worte für ein inklusives Wir

Klartext zur "Muslimfrage" ISBN: 978-3-347-05146-1 2020 Hamburg (tredition), 224 S., kartoniert Kaufpreis: 15,99 € » zum Shop
Weltpolitik-und-weltwirtschaft-978-3-451-35220-1-54892
Hans Küng

Weltpolitik und Weltwirtschaft

Hans Küng Sämtliche Werke 20 ISBN: 978-3-451-35220-1 2020 Freiburg i. Br. (Herder), 584 S., gebunden mit Schutzumschlag und Leseband Kaufpreis: 90,00 €
Kjk-19-11-antisemitismus-und-deutsche-demokratie
Karl-Josef Kuschel

Antisemitismus und deutsche Demokratie

Theodor Heuss und seine »Feldzüge gegen das Vergessen« ISBN: 978-3-8436-1168-8 2019 Ostfildern (Patmos), 448 S., Hardcover mit Schutzumschlag und Leseband Kaufpreis: 35,00 € » zum Shop
19-weltethos
Hans Küng

Weltethos

Hans Küng Sämtliche Werke 19 ISBN: 978-3-451-35219-5 2019 Freiburg i. Br. (Herder), 416 S., gebunden mit Schutzumschlag und Leseband Kaufpreis: 80,00 €
Buchumschlag-cover
Muhammad Sameer Murtaza

Gewaltlosigkeit im Islam

Denker, Aktivisten und Bewegungen islamischer Gewaltfreiheit ISBN: 978-3-86408-256-6 2019 Berlin (Vergangenheitsverlag), 224 S., kartoniert Kaufpreis: 16,99 € » zum Shop

weitere Informationen

Dieses Buch widerspricht unseren Klischees über den Islam: In der westlichen Welt gilt der Islam als Bedrohung des gesellschaftlichen und globalen Friedens. Infolge der zahlreichen Gewaltakte bekennender Muslime – sei es in (Bürger-)Kriegen oder durch Terroranschläge – wird „dem Islam“ kein friedensethischer Gehalt zugesprochen. Dies offenbart jedoch eine enorme Unwissenheit über die Vielgestaltigkeit des Islams. 
Wo muslimische Friedensakteure in Erscheinung treten, wird ihre Religionszugehörigkeit häufig ignoriert, oder sie werden als die berühmte „Ausnahme von der Regel“ betrachtet. Oder aber ihr Muslim-Sein wird mit einem leisen Erstaunen zur Kenntnis genommen, als würden diese Personen zum Frieden beitragen, obwohl sie Muslime sind – und nicht etwa, weil sie Muslime sind. Dabei hat die islamische Friedensethik eine weit zurückreichende Geschichte in Theologie und Praxis.

Dieses Buch fasst erstmals im deutschsprachigen Raum die wichtigsten Akteure und Bewegungen der muslimischen Friedensethik zusammen und erneuert unseren Blick auf den Islam.

Weltethos-fuer-das-21-jahrhundert-978-3-451-38741-8-58981
Ulrich Hemel (Hg.)

Weltethos für das 21. Jahrhundert

ISBN: 978-3-451-38741-8 2019 Freiburg i. Br. (Herder), 272 S., gebunden Kaufpreis: 25,00 € » zum Shop

weitere Informationen

Die Zukunft einer globalen Idee


Wie können wir in einer Welt mit unterschiedlichen Erfahrungen, Überzeugungen und Werten friedlich überleben? Mit seinem Buch »Projekt Weltethos« begann Hans Küng 1990 ein Gespräch, das bis heute anhält. Schon lange vor den großen Herausforderungen der Globalisierung, der digitalen Transformation und der Konflikte im Zuge der weltweiten Migrationsbewegungen vertraute der Tübinger Theologe auf die grundlegende Kooperationsfähigkeit der Menschen. Heute wird sein Gedanke in einer Fülle von Zugängen entfaltet: von der Friedensforschung zur Finanzwirtschaft, von der Vertrauensbildung in der Wirtschaft bis zur Künstlichen Intelligenz, von Lernprogrammen bis zu Fragen von Nachhaltigkeit und Klimawandel. Die Weltethos-Idee bleibt daher auch und gerade für das 21. Jahrhundert ein fruchtbarer Impuls. Aus diesem Grund diskutieren prominente Stimmen aus Glaube, Kirche und Wissenschaft über die grundlegenden Werte und Fundamente unserer Gesellschaft.

978-3-451-35218-8-1xxlp
Hans Küng

Literatur, Kunst, Musik

Hans Küng Sämtliche Werke Band 18 ISBN: 978-3-451-35218-8 2019 Freiburg i. Br. (Herder), 672 S., gebunden mit Schutzumschlag und Leseband Kaufpreis: 85,00 €

weitere Informationen

Theologie und Kunst im Gespräch


Für Hans Küng fand Theologie nie im luftleeren Raum statt. Schon früh beschäftigte er sich mit den Beziehungen von Religion zu Literatur, Musik und Kunst. Wie muss sich Theologie im Spiegel der Literatur wahrnehmen? Welche neuen Formen des Umgangs mit Religion hat die Literatur entwickelt? Der vorliegende Band versammelt die einschlägigen Werke Küngs, etwa „Musik und Religion. Mozart – Wagner – Bruckner“, „Kunst und Sinnfrage“ oder „Dichtung und Religion“ (Pascal, Gryphius, Lessing, Hölderlin, Novalis, Kierkegaard, Dostojewski, Kafka) und „Anwälte der Humanität“ (Thomas Mann, Hesse, Böll).

3134
Stephan Schlensog (Hg.)

Lebenswerk

Freunde und Theologen zu Hans Küng ISBN: 978-3-451-38559-9 2019 Freiburg i. Br. (Herder), 160 S., gebunden Kaufpreis: 20,00 € » zum Shop

weitere Informationen

Rückblick auf das Schaffen und Wirken von Hans Küng

Hans Küng ist einer der wenigen weltweit bekannten und geachteten Theologen unserer Zeit. Beeindruckend ist das Themenspektrum seines theologischen OEuvres, konsequent sein lebenslanger Einsatz für Ökumene, Kirchenreform, interreligiösen Dialog und Weltethos. Anlässlich seines 90. Geburtstags im Jahr 2018 versuchten Weggefährten und Schüler einen Rückblick auf das Schaffen und Wirken dieses herausragenden Denkers. Der Band dokumentiert diesen Rückblick. Die aufgenommenen Beiträge würdigen das vielschichtige Lebenswerk Hans Küngs aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen die bleibende Bedeutung seines Denkens.

Eröffnet wird der Band mit einem Festvortrag der früheren EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann zu Hans Küngs Geburtstag: »Reformation und Toleranz«. Dem folgen Beiträge eines Symposiums zum Werk von Hans Küng; es schreiben: die katholische Theologin Johanna Rahner zu »Kirche und Ökumene im Umbruch«; der Theologe und Küng-Schüler Hermann Häring zu »Hans Küngs Christus- und Gotteslehre«; der Religionswissenschaftler Perry Schmidt-Leukel zu »Hans Küngs Impulse zur Theologie der Religionen «; der Wirtschaftsphilosoph Claus Dierksmeier zur Frage »Wie überzeugt man Atheisten und Agnostiker vom Weltethos?«. Den Abschluss bildet »Wege zum Weltethos« des Theologen und jahrzehntelangen Küng-Weggefährten Stephan Schlensog.

Mit Beiträgen von Claus Dirksmeier, Hermann Häring, Margot Käßmann, Johanna Rahner, Stephan Schlensog, Perry Schmidt-Leukel

Abraham-ismael-isaak
Muhammad Sameer Murtaza

Abraham - Ismael - Isaak

Leitgestalten für Juden, Christen und Muslime ISBN: 978-3746983394 2018 Hamburg (tredition), 212 S., kartoniert Kaufpreis: 15,00 € » zum Shop

weitere Informationen

»Die Koraninterpretationen von Herrn Dr. Muhammad Sameer Murtaza zu Abraham und Ismael sind für den notwendigen interreligiösen Dialog heute von hohem Wert und werden die kommenden Diskussionen weiter fördern und vertiefen. Das Buch kann und wird den Dialog zwischen Juden, Christen und Muslimen weiter fördern. Denn Abraham eint, scheidet und unterscheidet.«
Bertold Klappert, Prof. Dr. em. an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal-Bethel 

Kann die abrahamische Ökumene ein Modell für den Frieden zwischen Juden, Christen und Muslimen sein?
Alle drei Weltreligionen nehmen Abraham in Anspruch. Als Ahnvater Israels steht er an der Wiege des Judentums. Von Paulus bis heute haben Christen an seinem Vorbild gelernt, was glauben heißt. Im Islam gilt er als vollkommener Muslim, der sich in Gottes Willen ergeben hat. 

Abraham ist somit eine Schlüsselfigur des jüdischen, christlichen und muslimischen Glaubens. Deshalb berufen sich immer mehr interreligiöse Dialoginitiativen auf Abraham. Doch eint oder scheidet der Mann aus Ur die auf ihn beruhenden Religionen?

Der vorliegende Band stellt neue theologische Fragen, die das Verhältnis zwischen Juden, Christen und Muslimen betreffen. Er richtet sich an Studenten der Theologie, Religions- und Islamwissenschaften und Pädagogen ebenso wie an den interessierten Laien.
Cover-murtaza-schalom-und-salam
Muhammad Sameer Murtaza

Schalom und Salam

Wider den islamisch verbrämten Antisemitismus ISBN: 978-3957790859 2018 Frankfurt (Info3-Verlag), 160 S., kartoniert Kaufpreis: 16,90 € » zum Shop

weitere Informationen

Ein Aufruf zu islamischer Selbstkritik und zum Frieden unter den Bruderreligionen Judentum und Islam

Schalom und Salam – die beiden Friedensgrüße sind Programm dieses Buchs, das für Verständigung und Toleranz zwischen Judentum und Islam wirbt. Muhammad Sameer Murtaza spricht sich dabei unmissverständlich gegen jeden Versuch aus, Antisemitismus aus dem Koran heraus begründen zu wollen und fordert eine radikale Selbstkritik der Muslime. Leidenschaftlich und mit den Mitteln der wissenschaftlichen Interpretation plädiert er – immer auf der Grundlage des Qur’an – für eine Annäherung der Bruderreligionen von Judentum und Islam. Die Stimme eines ebenso gläubigen wie gelehrten und weltoffenen Muslims, die gerade in Zeiten eines verstärkten islamisch verbrämten Antisemitismus im deutschsprachigen Raum weite Beachtung verdient.

„Wie können wir davon sprechen, der Islam kenne keinen Rassismus, keine Feindseligkeit gegenüber bestimmten Menschengruppen, sondern gestehe allen Menschen die gleiche unverletzliche Würde zu, wenn es ganz offensichtlich diesen Antisemitismus unter uns gibt? Muslim zu sein bedeutet nicht, die eigenen Partikularinteressen zu vertreten oder einen religiösen Chauvinismus zu pflegen, sondern es erfordert eine – manchmal – schmerzhafte Tugend, nämlich das Einstehen für Gerechtigkeit, auch wenn es gegen einen selber geht.“
Muhammad Sameer Murtaza

Cover
Murad Wilfried Hofmann, Muhammad Sameer Murtaza, Mahdi Esfahani, Büsra Yücel

Islamische Philosophie Band 2

Islamische Philosophie im Konflikt - von Al-Razi und Al-Farabi bis Ibn Miskawai ISBN: 978-3743987746 2017 Hamburg (tredition), 120 S., kartoniert Kaufpreis: 14,00 €

weitere Informationen

Islamische Philosophie – auch nach Al-Kindis Begriffsbestimmung blieb diese umstritten. Für den Philosophen und Religionskritiker Al-Razi stand die Philosophie über der Religion. Für den Philosophen Al-Farabi dagegen waren Philosophie und Religion gleichrangig. Einig waren sich beide nur darin, dass Al-Kindis Positionierung der Philosophie als Magd der Religion zurückzuweisen ist. Der vorliegende zweite Band schildert die Auseinandersetzung beider Philosophen um den in seinem Gehalt und seiner Bewertung zutiefst kontroversen Begriff „islamische Philosophie“. Daneben werden die Vorstellungen muslimischer Philosophen von der Mitte des 10. Jahrhunderts bis zum 11. Jahrhundert in Fragen der Religionskritik, interkulturellen Philosophie, Erkenntniskritik, Metaphysik, Kosmologie, Ethik, Anthropologie und Politik dargestellt.
Adam-henoch-noah-ijob-cover
Muhammad Sameer Murtaza

Adam – Henoch – Noah – Ijob

Die frühen Gestalten der Bibel und des Qur'ān aus jüdischer und muslimischer Betrachtung ISBN: 978-3-7439-5688-9 2017 Hamburg (tredition), 212 S., broschiert Kaufpreis: 15,00 €

weitere Informationen

Anschaulich und kompakt skizziert dieses Sachbuch die Gestalten Adam, Kain und Abel, Henoch, Noah und Ijob, wie sie im Judentum und im Islam dargestellt werden – und trägt somit zum besseren gegenseitigen Verständnis von Juden und Muslimen bei. Durch die umfassende Einbeziehung von Versen aus dem Tanach und dem Qur'ān, zahlreicher Aussagen jüdischer und muslimischer Gelehrter und die philosophische Reflektion über Fragen hinsichtlich der Menschenwürde, dem Gewalt- und Friedenspotenzial des Menschen, dem Sinn menschlicher Existenz, der Toleranz und wie mit der Erfahrung von Leid umgegangen werden soll, eignet sich dieses Werk für Studenten der Theologie, Religions- und Islamwissenschaften und Pädagogen ebenso wie für den interessierten Laien.
Kuschel-koranbuch
Karl-Josef Kuschel

Die Bibel im Koran

Grundlagen für das interreligiöse Gespräch ISBN: 978-3-8436-0726-1 2017 Ostfildern (Patmos Verlag), 666 S., gebunden Kaufpreis: 49,00 €

weitere Informationen

Der Koran, die heilige Schrift der Muslime, hat Überlieferungen in großer Breite und Tiefe aufgenommen und neu gedeutet, die Juden und Christen aus der Bibel vertraut sind. Karl-Josef Kuschel verfolgt in genauen Fallstudien einen dramatischen historischen Prozess der Begegnung von biblischen Überlieferungen mit dem neu entstehenden muslimischen Glaubensbewusstsein, wie es sich im Koran niedergeschlagen hat. Sein Buch führt plastisch vor Augen, was Bibel und Koran literarisch und theologisch unterscheidet und verbindet.
Der Tübinger Literaturwissenschaftler und Theologe fasst in diesem Band seine Jahrzehnte währenden Studien zum Thema Bibel und Koran zusammen, um die Erträge der neuesten Forschungen zum Koranverständnis erweitert.
Cover
Muhammad Sameer Murtaza

Islam und Homosexualität: ein schwieriges Verhältnis

ISBN: 978-3743906778 2017 Hamburg (tredition), 52 S., broschiert Kaufpreis: 10,00 € » zum Shop

weitere Informationen

Der erste Gedanke, der Menschen in den Kopf schießen könnte, wenn der Zusammenhang Islam und Homosexualität fällt, ist, dass diese beiden Dinge sich ausschließen. Die überwältigende Mehrheit der Muslime ist überzeugt, dass eine homosexuelle Lebensweise nicht mit dem Islam vereinbar ist. Der Islamwissenschaftler Muhammad Sameer Murtaza hat sich aus diesem Grund dazu entschlossen, die islamischen Quellen auf diese Thematik hin zu untersuchen. In seinem Werk "Islam und Homosexualität" kommt er zu einer differenzierteren Antwort, die zeigt, dass es für Homosexualität auch im Islam einen Platz gibt.

Murtazas Buch räumt mit all diesen Vorurteilen auf und zeigt mit nachweisbaren Quellen die Fakten. Schwule, lesbische und transgender Muslime werden dieses Buch ermutigend finden. Ein wichtiger Appell für mehr Offenheit und Toleranz.

Cover-i
Muhammad Sameer Murtaza

Die gescheiterte Reformation

Salafistisches Denken und die Erneuerung des Islam ISBN: 978-3451348914 2016 Freiburg (Herder), 208 S., gebunden Kaufpreis: 19,99 €

weitere Informationen

Braucht der Islam eine Reformation? Zumindest keine Reformation, im Sinne Martin Luthers. Muhammad Sameer Murtaza zeigt, dass alle Versuche, das europäische Modell zu kopieren, zum Scheitern verurteilt sind und erklärt, wie sich der Islam aus seinem eigenen Erbe heraus erneuern kann. Er bricht mit alten Klischees, liefert eine tiefschürfende Analyse der Hintergründe der aktuellen Situation des Islams und kommt zu konstruktiven Vorschlägen mit polarisierenden Aussagen. Ein Debattenbuch, das provoziert und anregt.

»Muhammad Sameer Murtaza, Mitarbeiter der Stiftung Weltethos, besticht durch seine ungeheure Kenntnis sowohl der islamischen wie der christlichen Geschichte und Theologie. Mit seinen Erfahrungen wirkt er inmitten islamischer Gemeinden verschiedenster Art. Sein Buch verdient alle Aufmerksamkeit von muslimischer wie von christlicher Seite.« Hans Küng, Ehrenpräsident der Stiftung Weltethos.

Cover
Murad Wilfried Hofmann, Muhammad Sameer Murtaza, Ecevit Polat

Islamische Philosophie Band 1

Von den Anfängen bis zu Al-Kindi ISBN: 978-3734552106 2016 Hamburg (tredition), 192 S., kartoniert Kaufpreis: 15,00 €

weitere Informationen

Murad Wilfried Hofmann, Muhammad Sameer Murtaza und Ecevit Polat skizzieren anschaulich die Anfänge der Philosophie im Islam, die ihren ersten Höhepunkt mit dem Philosophen Al-Kindi fand. Der Band beschreibt anhand der Begriffe „hikma“ und „falsafa“ unterschiedliche Konzeptionen der islamischen Philosophie. Weiter wird die Art und Weise der Rezeption der griechischen neuplatonischen Philosophie durch muslimische Philosophen behandelt. Zugleich schildert der Band, dass die europäische Renaissance ohne einen Anteil der islamischen Philosophie nicht denkbar gewesen wäre. Die gängige Betrachtung, die den Muslimen lediglich die Rolle als Bewahrer und Vermittler der griechischen Philosophie zuschreibt, greift hier zu kurz, um den anschließenden Innovationsschub in Europa zu erklären. Schließlich endet der Band mit der Darstellung des ersten bedeutenden muslimischen Philosophen Al-Kindi. Es ist das Anliege des Buches aufzuzeigen, dass Orient und Okzident sich seit jeher gegenseitig in ihrer Entwicklung beeinflusst haben. Veränderung ist somit eine existenzielle Begleiterscheinung in den Beziehungen zwischen Abendland und Morgenland.

"Zu denken heißt manchmal auch, sich zu irren. Daher sollten die Leserinnen und Leser diese Schriftreihe nicht blind konsumieren, sondern kritisch mitdenken, um so ihr eigenes Denken zu stimulieren. Gerade dann wird Philosophie unglaublichen Spaß machen. Man merke sich: Kein Philosoph hat jemals behauptet, sein Denken sei die Wahrheit." (Aiman Mazyek)
 

Inhaltsverzeichnis

Cover
Muhammad Sameer Murtaza

Islamische Existenzialphilosophie

Muhammad Iqbal nietzscheanisch gelesen ISBN: 978-3741249365 2016 Norderstedt (BOD Verlag), 520 S., broschiert Kaufpreis: 20,00 €

weitere Informationen

Das Studienbuch stellt das Werk Muhammad Iqbals im Kontext seiner Auseinandersetzung mit dem deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche insgesamt vor. So wird der Zusammenhang seines Denkens mit der traditionellen islamischen Philosophie und zugleich seine Absetzung von ihr deutlich. Iqbal wird also nicht auf seine Rolle als muslimischer Philosoph reduziert, sondern als Denker dargestellt, der die islamische und die westliche Philosophie zusammenführte. Getreu der Aussage Goethes:
"Wer sich selbst und andre kennt
Wird auch hier erkennen:
Orient und Okzident
Sind nicht mehr zu trennen."

"Muhammad Sameer Murtaza war bereits als Autor eines wichtigen Buches über den islamischen Philosophen Jamal Al-Din Al-Afghani hervorgetreten. Nun hat er mit einer ebenso maßgeblichen Studie über den muslimischen Reformer Muhammad Iqbal glänzend nachgelegt."
(Murad Wilfried Hofmann)

Inhaltsverzeichnis

Dierksmeier-freiheit
Claus Dierksmeier

Qualitative Freiheit

Selbstbestimmung in weltbürgerlicher Verantwortung ISBN: 978-3-8376-3477-8 2016 Bielefeld (transcript), 456 S., kartoniert Kaufpreis: 19,99 € » zum Shop

weitere Informationen

Mit seinem neuen Buch „Qualitative Freiheit. Selbstbestimmung in weltbürgerlicher Verantwortung“ bietet Prof. Claus Dierksmeier, Direktor des Weltethos-Instituts, eine philosophische Fortschreibung des Weltethos-Projekts. Seine These: Individuelle Freiheit schließt Verantwortung für ihren sozial und ökologisch nachhaltigen Gebrauch ein. Dabei müssen wir abwägen, welche und wessen Freiheiten jeweils Vorrang erhalten sollen. Und hierbei kommt es zuerst auf die Qualität – und nicht die Quantität – unserer Freiheiten an. Denn Freiheit heißt nicht, die Optionen einiger weniger zu maximieren, sondern die Chancen aller Weltbürger zu optimieren.

Klußmann, J., Murtaza, M.S., Rohne, H.-C., Wardak, Y. (Hrsg.)

Gewaltfreiheit, Politik und Toleranz im Islam

ISBN: 978-3-658-10486-3 2016 Wiesbaden (Springer VS), 154 S., broschiert Kaufpreis: 24,99 €

weitere Informationen

Der Islam gilt seit dem 11. September 2001 vielfach als eine gewalttätige Religion. Das fordert dazu heraus, sich mit dem kulturellen und religiösen Erbe des Islam gründlicher zu befassen.  Die Autoren beschreiben eine im Westen weitgehend unbekannte Seite des Islam, die sich durch den Glauben, das Recht und den frühen Fortschrittsglauben der muslimischen Gelehrten entfalten konnte. Trotz des Niederganges der islamischen Rechtsprechung, der schari'a, und der Verhärtung des Glaubens hat sich die traditionelle Toleranz des Islam anderen Religionen gegenüber, erhalten. Moderne islamische Theologen treten für Gewaltlosigkeit ein.

Jörgen Klußmann ist Studienleiter an der Evangelischen Akademie im Rheinland und nebenberuflich Coach und Trainer für soziokulturelle und religiöse Sensibilisierung. 
Muhammed Sameer Murtaza ist Islam- und Politikwissenschaftler und Buchautor und arbeitet u.a. für die Stiftung Weltethos.
Dr. Holger -C. Rohne war in Palästina in einem Forschungsprojekt tätig und arbeitet heute als Anwalt in Heidelberg.
Dr. Yahya Wardak ist Arzt und Vorsitzender des Afghanistan Information Centre und von Afghanic e.V.

Cover
Muhammad Sameer Murtaza

Die Reformer im Islam

Jamal Al-Din Al-Afghani – Muhammad Abduh – Qasim Amin – Muhammad Raschid Rida ISBN: 978-3-83-345073-0 2015 Norderstedt (BOD Verlag), 280 S., broschiert Kaufpreis: 17,00 € » zum Shop

weitere Informationen

Es gibt sie doch, muslimische Denker, die den Islam und die Moderne zusammen denken. Die für eine Freiheit des Denkens, für die Gleichberechtigung der Geschlechter, für die Demokratie, Toleranz und die Würde des Menschen eintreten und sich dabei auf den Qur'an berufen.  Der Islamwissenschaftler Muhammad Sameer Murtaza schildert lebendig den Beginn dieser Reformbewegung im Islam. Ihre Brüche und ihren Niedergang, wie auch die Möglichkeit ihrer Wiedergeburt. Mit ihren einflussreichen Denkern beginnt die Zukunft der Muslime.

Inhaltsverzeichnis

3105
Markus A. Weingardt (Hg.)

Warum schlägst du mich?

Gewaltlose Konfliktbearbeitung in der Bibel - Impulse und Ermutigung ISBN: 978-3-579-08227-1 2015 Gütersloh (Güterloher Verlagshaus), 224 S. Kaufpreis: 19,99 € » zum Shop

weitere Informationen

Angst, Gier, Rache, Terror ... heutige Gewaltursachen, ob zwischen Menschen oder Staaten, sind der Bibel keineswegs fremd. Doch schon vor Jahrtausenden gab es Alternativen, und sie sind von erstaunlicher Aktualität. Von Abraham über Jakob oder den Propheten Oded zu Jesus und der Ehebrecherin: Die Bibel birgt eine Fülle von Erzählungen, in denen die »üblichen« Konfliktdynamiken gewaltlos durchbrochen werden. Nicht naiv und weltfremd, sondern kreativ und konstruktiv.

Dieses Buch versammelt unterschiedlichste Auslegungen zu solchen, oft wenig beachteten biblischen Überlieferungen. So vielfältig wie die Beispiele sind die Autorinnen, Autoren und ihre Gedanken. Es ist eine Fundgrube an spannenden Interpretationen: Anregend, ermutigend, lehrreich und hoch aktuell!

• Mit der Bibel Konflikte gewaltfrei lösen
• 25 unerhörte Geschichten und verblüffende Interpretationen
• Anregend, ermutigend, lehrreich und aktuell

Sieben-paepste
Hans Küng

Sieben Päpste

Wie ich sie erlebt habe ISBN: 978-3-492-05687-8 2015 München (Piper), 384 S. Kaufpreis: 24,00 € » zum Shop

weitere Informationen

Wie wirkten die letzten Päpste?

Sein Leben lang hat Hans Küng der katholischen Kirche gedient: als weltweit geachteter Theologe, als Priester und viel gelesener Autor. In dieser ganzen Zeit begegneten ihm eine Reihe sehr unterschiedlicher Päpste – vom umstrittenen Pius XII. in den 1940er-Jahren bis zum heutigen Papst Franziskus, der für die große Hoffnung auf eine Erneuerung der katholischen Kirche steht. Sieben ganz unterschiedliche Papstpersönlichkeiten, von Hans Küng meisterhaft porträtiert und in ihrer Leistung kritisch gewürdigt.

Global-ethic-law
Bradley Shingleton, Eberhard Stilz (Hrsg.)

The Global Ethic and Law: Intersections and Interactions

ISBN: 978-3-8487-1474-2 2015 Baden-Baden (Nomos Verlag in Gemeinschaft mit Bloomsbury Publishing), 183 S., gebunden, englisch Kaufpreis: 48,00 € » zum Shop

weitere Informationen

Als grundlegende Institution der menschlichen Gesellschaft ist das Recht ein sehr einflussreicher Faktor für individuelles und gesellschaftliches Handeln. Doch sein normativer Status ist umstritten, vor allem in pluralistischen, säkularisierten Gesellschaften. Ist Recht im Wesentlichen das Ergebnis einer Gesetzgebung und juristischen Interpretation oder kann und sollte es ethische Werte und Imperative reflektieren? Wenn ja, woraus speisen sich diese Imperative und wie erreichen sie das notwendige Maß an gesellschaftlichem Konsens in religiös heterogenen Gesellschaften, die als Folge von Kultur, Handel, Kommunikation und Einwanderung zunehmend globalisiert sind? Der Band trägt zur Beantwortung dieser Fragen bei.

As a fundamental institution of human societies, law is a deeply influential factor in individual and social activity. Yet its normative status is controversial, particularly in pluralistic, secularized societies. Is law essentially the result of legislative creation and juridical interpretation, or can and should it reflect ethical values and imperatives? If it can what are the sources of those imperatives, and how do they achieve the necessary degree of social consensus in religiously diverse societies that are increasingly globalized and globalizing as a consequence of culture, commerce, communication and immigration?

Top of page