Weltethos in internationalen Organisationen

Seit Ende der 90er Jahre hat die Weltethos-Idee auch Eingang in internationale Gremien, Beschlüsse und Resolutionen gefunden, unter anderem bei den Vereinten Nationen und beim InterAction Council.

» weiter

Die Weltethos-Reden

In der Vortragsreihe „Weltethos-Reden“ sprachen in den vergangenen Jahren namhafte Politiker wie Helmut Schmidt, Kofi Annan, Tony Blair und Horst Köhler.

» weiter

    InterAction Council

    Seit 1996 berät Hans Küng den InterAction Council ehemaliger Staats- und Regierungschefs (Ehrenvorsitzender Altbundeskanzler Helmut Schmidt). Mit ihm wurde in einem längeren Beratungsprozess im Jahr 1997 der Entwurf einer „Allgemeinen Erklärung der Menschenpflichten" erarbeitet.


    Menschenpflichten-ansicht 
     
    2007 fand in Zusammenarbeit mit der Stiftung Weltethos in Tübingen ein Expertentreffen des InterAction Councils über „Weltreligionen als Faktor der Weltpolitik" zur Vorbereitung der jährlichen Vollversammlung des IAC statt. Neben Helmut Schmidt, Hans Küng und internationalen Fachleuten aus dem interreligiösen Bereich waren die früheren Premierminister von Schweden (Ingvar Carlsson), Australien (Malcolm Fraser) und Jordanien (Abdelsalam Majali) anwesend.

    Top of page