Wir trauern um unseren Gründer und langjährigen Präsidenten

Prof. Dr. Dr. h.c. mult.

Hans Küng

Er ist am 6. April 2021 im Alter von 93 Jahren friedlich in seinem Haus in Tübingen eingeschlafen.

Mit dem Projekt Weltethos schuf Hans Küng die Grundlage für ein Bewusstsein grundlegender gemeinsamer Werte in allen Teilen der Gesellschaft sowie für ein friedliches und respektvolles Miteinander über die Grenzen der Religionen, Kulturen und Nationen hinweg. Ein Projekt, das in Zeiten einer global agierenden Politik und Wirtschaft, des Internets und zunehmend multikultureller Gesellschaften wichtiger ist denn je.

Mit Blick auf Hans Küngs Hoffnungsvision „To make the world a better place“ ist es für die Stiftung Weltethos eine Ehre, sein Lebensprojekt „Weltethos“ fortführen zu dürfen. Wir werden es in seinem Sinne bewahren, weitertragen und weiterentwickeln und wir verneigen uns in Dankbarkeit vor dessen großartigem Begründer.


Möchten Sie Ihrer Trauer Ausdruck verleihen?
Dann haben Sie dazu in unserem digitalen Kondolenzbuch die Möglichkeit: 
> Zum Kondolenzbuch


Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht aus Nachrufen
und aktuellen Berichten zu Hans Küng:

> Zum Pressespiegel der Stiftung Weltethos

> Zur Presseschau des Weltethos-Instituts

"Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos"

Die Ausstellung zeigt, dass die Weltreligionen und philosophischen Traditionen trotz ihrer Verschiedenheit gemeinsame Werte und ethische Maßstäbe teilen.

» weiter

"Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos" international

Seit 2001 ist die Ausstellung weltweit erfolgreich unterwegs. Sie wirbt für eine Verständigung auf gemeinsame ethische Normen und Werte.

» weiter

100. Jubiläumspräsentation der Ausstellung

Im Februar 2014 wurde die Ausstellung "Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos" zum 100. Mal gezeigt. Das Ernst-Barlach-Gymnasium in Castrop-Rauxel holte die Ausstellung bereits zum dritten Mal zu sich.

» weiter

    Buchung und Ausleihe der Ausstellung

    Die Ausstellung ist seit dem Jahr 2001 in vielen Ländern zu Gast und vermittelt dem Besucher ihre Botschaften in verschiedenen Sprachen und Versionen. Die Ausstellungsorte sind genauso vielfältig wie ihre Besucher und reichen von Schulen, Gemeindezentren, Kirchen und Bildungsinstitutionen über Banken, Rathäuser und Mehrgenerationenhäuser bis hin zu staatlichen Einrichtungen und Behörden. Auch interkulturelle Veranstaltungen, Projektwochen und Vortragsreihen sind Stationen der Ausstellung.


    Die Ausstellung "Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos" ist in zwei Versionen verfügbar. 

    Die größere Version A besteht aus Ausstellungstafeln (Format: 155 cm x 96 cm) mit einem professionellem Stellsystem und Spot-Leuchten.

    Version-a

     

    Bei der kleineren Version B besitzen die Tafeln Bohrlöcher zur Aufhängung und haben das Format 125 cm x 74,5 cm.

    B-version

     

    Beide Versionen können gegen eine Leihgebühr ausgeliehen werden.

    Detailliertere Informationen rund um die Ausstellung finden Sie auf unserer "Weltethos praktisch"-Seite.

    Begleitend zur Ausstellung gibt es eine 40-seitige Ausstellungsbroschüre, die die Inhalte der Tafeln präsentiert und zusätzliche Hintergrundinformationen gibt. Die Broschüre ist in den Sprachen Deutsch und Englisch in unserem Online-Shop erhältlich. 

    Top of page