Aktuelles

Hier finden Sie Neuigkeiten aus dem Stiftungsleben und rund um das Thema Weltethos.

Runder-tisch-religionen-lucha-tisch-mitte-24-05-2017-voll
26.05.2017

Stiftung Weltethos beim "Runden Tisch der Religionen"

mehr Informationen

Am 24. Mai 2017 hat das Integrationsministerium Baden-Württemberg den ersten "Runden Tisch der Religionen" auf Landesebene gegründet: im Rahmen einer Zusammenarbeit des Sozialministeriums mit der Stiftung Weltethos, die einen festen Sitz in diesem Gremium haben wird. Nach dessen Vorbild sollen bis 2019 – ebenfalls unter Mitwirkung der Stiftung Weltethos – mindestens zehn Städte des Landes bei der Gründung kommunaler "Runder Tische der Religionen" unterstützt werden. Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links: "Offizielle Mitteilung des Ministeriums" und "Video des SWR".
Dekt36-logoblock-dreizeilig-orange
22.05.2017

Weltethos auf dem Kirchentag

mehr Informationen

Die Stiftung Weltethos wird auch auf dem kommenden Deutschen Evangelischen Kirchentag vertreten sein, der vom 24. - 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg stattfinden wird. Neben der Ausstellung "Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos" wird sich die Stiftung Weltethos mit verschiedenen Veranstaltungen (Theateraufführung, Workshops, Podiumsdiskussion) bei der Gestaltung des diesjährigen Kirchentags beteiligen.

Nähere Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website unter Veranstaltungen der Stiftungsmitarbeiter und Ausstellungstermine "Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos".

Eu-parlament-0
16.05.2017

Weltethos-Ausstellung im Europäischen Parlament in Strassburg

mehr Informationen

Nach dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg (März/April 2017) konnte die Ausstellung "Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos" in einer weiteren zentralen Einrichtung der EU gezeigt werden: von 15. bis 18. Mai 2017 war sie im Europäischen Parlament in Strassburg zu sehen. Die Initiative ging aus von der Arbeitsgruppe "Interkultureller und religiöser Dialog" innerhalb der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) unter der Leitung des Abgeordneten György Hölvényi. Bei der Eröffnung am 16.5. sprachen die Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Mairead McGuinness, der Vorsitzende der EVP-Fraktion, Manfred Weber, und Dr. Günther Gebhardt, Bereichsleiter Interreligiöser Dialog der Stiftung Weltethos. Er referierte auch bei einer anschliessenden Podiumsveranstaltung über das Friedenspotenzial von Religionen. Ausser den Abgeordneten und Mitarbeitern des Parlaments konnten zahlreiche Besuchergruppen aus verschiedenen europäischen Ländern die Ausstellung sehen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Plakat-denkweite
15.05.2017

"ACHTUNG?! DENKWEITE"

Vernissage der Ausstellung "Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos" im Zuge des Scala Festivals für Achtsamkeit und Toleranz, das vom 18. bis 31. Mai im Scala Ludwigsburg stattfinden wird.

mehr Informationen

Die Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“ lädt ein, die faszinierende Welt der Religionen besser kennen zu lernen und die Bedeutung ihrer ethischen Botschaften in ihrer Relevanz gerade für unsere heutige Gesellschaft besser zu verstehen. Thematische Klammer ist dabei die Weltethos-Idee: Die Frage nach dem Wertekonsens, nach gemeinsamen ethischen Werten, Normen und Maßstäben.
Die Ausstellung wird für 2 Wochen (18.5. – 31.5.2017) im oberen Foyer des Scala aufgebaut und kostenfrei zu besuchen sein.
Die Vernissage am 18.5. führt mit einem illustren Podium auf der Scala Bühne in die gesamte Thematik ein und zeigt einen Überblick über das Festivalprogramm. Mit dabei sind: Frank Rebholz (Polizeipräsident), Dr. Schlensog (Stiftung Weltethos), Christoph Sonntag (Kabarettist, Toleranzgipfel), Bilal Chanchiri (youtube Aufklärer), Edgar Lichtner (Scala Kulturmacher).
Nähere Informationen zum Festival "ACHTUNG?! DENKWEITE" finden Sie unter folgendem Link: www.radikalisierung.info/scala_festival .

Eugh-bau
13.04.2017

Weltethos-Ausstellung im Europäischen Gerichtshof

mehr Informationen

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg bildet den Höhepunkt und Abschluss einer von Oktober 2015 bis April 2017 dauernden Tournee der Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“ durch Luxemburg. Vom 13.3. bis 21.4.2017 wird die Ausstellung auf Englisch in dieser zentralen Einrichtung der Europäischen Union zu sehen sein. Die Rede zur Eröffnung am 13.3. hält Eberhard Stilz, Präsident der Stiftung Weltethos. Zahlreiche hochrangige Gäste aus Politik und Religionsgemeinschaften in Luxemburg haben ihr Erscheinen zugesagt. Zur Ausstellungstournee in Luxemburg siehe
Plakat
12.04.2017

"Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos"

Gemeinsames entdecken, Werte leben, Gesellschaft gestalten

mehr Informationen

Am Institut für Islamische Theologie in Osnabrück wird vom 26. April bis zum 18. August 2017 die Ausstellung "Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos" zu sehen sein. Es handelt sich dabei um eine Kooperation der Osnabrücker Theologien und der Stiftung Weltethos. Die Rede zur Eröffnung am 26. April hält Dr. Muhammad Sameer Murtaza, Referent der Stiftung Weltethos, zum Thema "Frieden ist kein Geschenk".
Flyer zur Veranstaltung

Tagung-vielfalt-integration-250317-flyer
23.02.2017

Interreligiöse Tagung "Vielfalt und Integration"

mehr Informationen

Interreligiöse Initiativen in der Arbeit mit Flüchtlingen stehen im Mittelpunkt einer Tagung in Mainz (Akademie Erbacher Hof) am 25.3.2017. Die Stiftung Weltethos, die interreligiöse Organisation „Religionen für den Frieden (RfP)/Deutschland“ und die Akademie Erbacher Hof stellen sich in dieser gemeinsamen Tagung dem Thema „Vielfalt und Integration – Herausforderungen an die Religionen“. Nach einem Impulsreferat von Dr. Stephan Schlensog, Generalsekretär der Stiftung Weltethos, werden acht interreligiöse Basisinitiativen aus ganz Deutschland ihre Arbeit mit Flüchtlingen vor Ort vorstellen und ins Gespräch mit den Teilnehmenden kommen. Nähere Informationen auf dem Tagungsflyer

Anmeldung bis 20.3.2017 nur direkt bei der Akademie Erbacher Hof:
ebh.akademie@bistum-mainz.de
oder online: www.ebh-mainz.de

We-rede-festsaal
23.01.2017

12. Weltethos-Rede

mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann

mehr Informationen

Die Eberhard Karls Universität Tübingen und die Stiftung Weltethos laden herzlich ein zur 12. Weltethos-Rede „Zusammenhalt in Zeiten des Umbruchs" mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Freitag, 17. Februar 2017, um 18.15 Uhr im Festsaal der Neuen Aula, Eberhard Karls Universität Tübingen, Geschwister-Scholl-Platz, 72074 Tübingen. Im Anschluss an die Rede führt Ministerpräsident Winfried Kretschmann einen Dialog mit dem Präsidenten der Stiftung Weltethos Eberhard Stilz.
Bitte beachten Sie, dass keine Einlasskarten für diese öffentliche Veranstaltung ausgegeben werden. Sie haben freie Platzwahl. Einlass ist ab 17.15 Uhr. Eine Videoübertragung ins Audimax der Neuen Aula ist vorgesehen.

Menschenrechte-tagung-2017-flyer
22.01.2017

Tagung zum Thema Menschenrechte

mehr Informationen

Von Donnerstag 26. Januar bis Samstag 28. Januar findet auf dem Schloss
Hohentübingen (Fürstenzimmer der Uni) eine spannende Tagung mit
hochkarätigen Referenten und Referentinnen statt: "Die Universalität der
Menschenrechte und ihre Legitimierung in Christentum und Islam". Die
Tagung wird vom Forum Scientiarum der Uni Tübingen in Zusammenarbeit mit
dem Weltethos-Institut und der Stiftung Weltethos veranstaltet.

Flyer zur Tagung

Flyer-front-web
15.12.2016

Weltethos-Poetry Slam

mehr Informationen

Nach dem durchschlagenden Erfolg des ersten Weltethos-Poetry Slams „MenschSein“ im vergangenen Jahr folgt am 15. Dezember 2016 die Neuauflage:
Lokale und deutschlandweit bekannte Slammer treffen sich zum Dichterwettstreit, um ihre besten Texte zu präsentieren. Ob Satire, Ballade, Acapella-Rap oder Wortspielfeuerwerk - alles ist erlaubt, solange der Text vom Auftretenden selbst verfasst wurde und die Länge von sieben Minuten nicht überschreitet. Dieses Mal wird sich alles um das Thema „Stereotypen und Stereotypinnen“ drehen – also darum, dass wir alle tiefgründig sind und uns trotzdem nach oberflächlichen Klischees und Stereotypen be- und verurteilen. Ganz nach dem Motto: Schubladen sind etwas für den Schrank, nichts für Menschen. 
Aaaußer für …

Als überregional bekannte Teilnehmer sind mit dabei: 

  • Yasmin Hafedh (Österreichische Meisterin 2013)
  • Philipp Herold (Rap-Slam Meister 2014)
  • Stefan Unser (BaWü-Landesmeister 2016)
  • Live-Musik von Cris Cosmo (Bundesvision-Song-Contest und Echo-Nominierung)

Der Poetry Slam wird moderiert vom Tübinger Slam-Urgestein Harry Kienzler und findet im alten Löwen-Kino in der Kornhausstraße 5 in Tübingen statt. 
Termin ist Donnerstag, der 15.12.16, Einlass um 19:15, Beginn um 20:00. Die Veranstaltung wird mit Video und Ton aufgezeichnet.

Interreligioeses-konzert-plakat
04.11.2016

Interreligiöses Konzert

mehr Informationen

Eine Premiere für Tübingen! Ein Konzert mit Künstlern aus Judentum, Christentum und Islam findet am 14.11.2016 in der Stiftskirche Tübingen statt. Mitwirkende sind das Lubentius-Ensemble, Mainz (christlich-orthodoxe Gesänge), Françoise Atlan, Marseille (sephardisch-jüdische Lieder) und das Sama-Ensemble, Damaskus/München (muslimische Sufi-Musik mit Derwisch). Das Konzert wird gemeinsam von der Stiftung Weltethos, der Evangelischen Studierendengemeinde und der Stiftskirche organisiert. Nähere Informationen hier und auf der Website: www.tuebingen-interreligioeses-konzert.de
Potsdam-ausstellung-ii Bildnutzung mit freundlicher Genehmigung der Stadt Potsdam, Bereich Chancengleichheit
27.10.2016

Ausstellung "Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos" mit umfassendem Begleitprogramm in Potsdam

mehr Informationen

In Potsdam dreht sich vom 18. Oktober bis 30. November alles um den Dialog zwischen den Religionen und Kulturen. Rund um unsere Ausstellung "Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos" bieten 25 Kirchen und Glaubensgemeinschaften, Bildungsträger, Kultureinrichtungen, Sozialverbände und weitere Organisationen ein umfassendes Begleitprogramm mit über 75 Veranstaltungen an. Unter dem Titel „Anders als Du glaubst…“ gibt es sechs Wochen lang an vielen Orten in der ganzen Stadt Vorträge und Diskussionen, Theater- und Kinovorführungen, Gottesdienste und Predigten sowie Lesungen und Konzerte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Schirmherren sind Ministerpräsident a.D. Dr. Manfred Stolpe und Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs.

Begleitprogramm und weitere Informationen

Studiumgenerale-wise-2016-poster-weltreligionen
17.10.2016

„Von den Weltreligionen lernen? Ideen und Innovationen aus dem Christentum"

Öffentliche Vorlesungsreihe an der Universität Tübingen

mehr Informationen

"Ideen und Innovationen aus dem Christentum": mit diesem Thema geht die mehrjährige öffentliche Vorlesungsreihe "Von den Weltreligionen lernen?" an der Uni Tübingen, die gemeinsam vom Weltethos Institut, dem Forum Scientiarum und der Stiftung Weltethos veranstaltet wird, im Wintersemester 2016/2017 in ihr zweites Jahr.

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier.

Friedolin-button-2016
30.09.2016

Jugendbuchpreis FRIEDOLIN 2016 der Stiftung Weltethos für Erin Jade Lange

Prämiert wird der Roman "Halbe Helden"

mehr Informationen

Der Jugendbuchpreis FRIEDOLIN 2016 der Stiftung Weltethos geht an den Roman „Halbe Helden“ der US-amerikanischen Autorin Erin Jade Lange. Der mit 4000€ dotierte Jugendbuchpreis FRIEDOLIN wird nach seiner Einführung 2015 zum zweiten Mal vergeben. Er zeichnet deutschsprachige Jugendliteratur aus, die auf vorbildliche Weise ethische oder interkulturelle Fragen thematisiert und jugendliche Leserinnen und Leser für diese sensibilisiert. Damit unterstützt der Jugendbuchpreis das Engagement der Stiftung Weltethos für gemeinsame Werte, Toleranz und Frieden.

Langes Roman „Halbe Helden“ erzählt die Geschichte über die besondere Freundschaft zwischen dem 16jährigen Dane, dem wegen Schlägereien der Schulverweis droht, und Billy D., einem neuen Schüler mit Downsyndrom. Sie ist spannend, humorvoll und kurzweilig geschrieben. Dabei gelingt es der Autorin die Themen Gewalt, Umgang mit Behinderung, Respekt, Toleranz und Freundschaft in einer mitreißenden Roadstory zu verbinden.

Die Verleihung des FRIEDOLIN 2016 findet am 27. Oktober 2016 um 19.00 Uhr im Landestheater Tübingen im Rahmen der 36. Tübinger Kinder- und Jugendbuchwochen statt. Der Eintritt ist frei. Einlass ab 18.40 Uhr.

Dierksmeier-freiheit
18.05.2016

Claus Dierksmeier:

Qualitative Freiheit – eine philosophische Fortschreibung des Weltethos-Projekts.

mehr Informationen

Mit seinem neuen Buch „Qualitative Freiheit. Selbstbestimmung in weltbürgerlicher Verantwortung“ bietet Prof. Claus Dierksmeier, Direktor des Weltethos-Instituts, eine philosophische Fortschreibung des Weltethos-Projekts. Seine These: Individuelle Freiheit schließt Verantwortung für ihren sozial und ökologisch nachhaltigen Gebrauch ein. Dabei müssen wir abwägen, welche und wessen Freiheiten jeweils Vorrang erhalten sollen. Und hierbei kommt es zuerst auf die Qualität – und nicht die Quantität – unserer Freiheiten an. Denn Freiheit heißt nicht, die Optionen einiger weniger zu maximieren, sondern die Chancen aller Weltbürger zu optimieren.
(Transcript-Verlag, ca. 20€)
Csm-grosses-landeswappen-farbe-700x360-74bce757cb
10.05.2016

"WICHTIG, HILFREICH, ZUKUNFTSORIENTIERT – DER INTERRELIGIÖSE DIALOG

Wir wollen den interreligiösen Dialog stärken. Dazu brauchen wir eine starke Schnittstelle zwischen den Kirchen, Glaubensgemeinschaften und dem Staat. Toleranz, gegenseitige Anerkennung und Barmherzigkeit, die in den Weltreligionen gelebt werden, können Brücken in die Gesellschaft bauen. Diesen Dialog wollen wir fördern. Die Stiftung Weltethos leistet hier Wegweisendes. Wir werden darauf Wert legen, dass sich die aufgeklärten Kräfte im Islam eine starke Stimme in den Verbänden und der Gesellschaft verschaffen. Diese wollen wir als Ansprechpartner gewinnen."

mehr Informationen

(Auszug aus dem Koalitionsvertrag "Baden-Württemberg gestalten: Verlässlich. Nachhaltig. Innovativ." zwischen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN BADEN-WÜRTTEMBERG und der CDU BADEN-WÜRTTEMBERG)

Frieden-und-versoehnung-im-namen-gottes-s8
05.05.2016

Sternstunde Religion

"Frieden und Versöhnung im Namen Gottes?"

mehr Informationen

Religionen schaffen Frieden. Wer das heute angesichts der täglichen Berichte über religiöse Gewalt behauptet, scheint entweder der Welt entrückt – oder hat sich eingehend mit dem Frieden stiftenden Potenzial von Religionen beschäftigt. Ein Gespräch mit dem Friedens- und Konfliktforscher Dr. Markus A. Weingardt.
Csm-frieden-durch-religion-final-korr-02-0458836775
04.05.2016

"Frieden durch Religion?"

mehr Informationen

Dr. Markus A. Weingardt veranschaulicht in seiner Studie für die Bertelsmann-Stiftung, welche Rolle Religion bei gewaltsamen Konflikten spielt, warum sie instrumentalisiert wird und worin ihre friedensstiftende Wirkung bestehen kann. Ein besonderes Augenmerk legt er auf die Schlüsselstellung von religiösen Akteuren und Gemeinschaften.
Friedolin-button-2016
07.04.2016

Friedolin 2016

Die Stiftung Weltethos wird auch im Jahr 2016 den Jugendbuchpreis FRIEDOLIN vergeben. Verlage sowie Autorinnen und Autoren sind eingeladen sich zu bewerben.

mehr Informationen

Einzelheiten hierzu finden sich in der aktuellen Ausschreibung.
Stuttgarter-erklaerung-original
17.03.2016

Stuttgarter Erklärung

mehr Informationen

Im Rahmen des 2. Toleranzgipfels wurde die Stuttgarter Erklärung veröffentlicht. Sie fordert unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen und Akteure dazu auf, ihre Ressourcen für Toleranz, Verständigung und Dialog zu mobilisieren und somit aktiv zur Willkommenskultur und zu den Integrationsaufgaben beizutragen. Zu den Erstzunterzeichnern der Stuttgarter Erklärung gehören Bundespräsident a.D. Christian Wulff, Prof. Dr. Hans Küng, der Präsident des Verfassungsgerichtshofs für das Land Baden-Württemberg und Präsident der Stiftung Weltethos Eberhard Stilz, Thomas Ducrée von der Gips-Schüle-Stiftung, Monika Renninger, Leiterin des Hospitalhofes, Dr. Helga Breuninger von der Bürgerstiftung Stuttgart sowie der Kabarettist Christoph Sonntag.

Toleranzgipfel-2016
27.01.2016

"Anders ist auch gut"

Unter Federführung der Stiftung Weltethos sowie der Gips-Schüle-Stiftung und der Stiphtung Christoph Sonntag findet am 17. März 2016 im Hospitalhof der zweite Stuttgarter Toleranzgipfel statt.

mehr Informationen

Das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft und religiöser Prägung wirft die Frage nach Toleranz und Integration auf. Die wachsende Zahl von Migranten und Migrantinnen sowie von Asylsuchenden und Flüchtlingen lässt zudem danach fragen, was Willkommenskultur meint und wie sie gelingen kann. Diese Themen stellt der Stuttgarter Toleranzgipfel 2016 in seinen Mittelpunkt.
Nähere Informationen unter www.toleranzgipfel.de

Netzwerktreffen-we-schulen-iv
20.01.2016

Erstes Netzwerktreffen der Weltethos-Schulen

mehr Informationen

Am Samstag, den 14. November 2015, kamen zum ersten Mal Vertreter aller Weltethos-Schulen zu einem Vernetzungstreffen nach Tübingen.
Die zwölf Weltethos-Schulen engagieren sich in besonderem Maß und mit viel Kreativität für die Verankerung des Projekts Weltethos im Schulalltag. 26 Vertreterinnen und Vertreter der Weltethos-Schulen hatten Gelegenheit, die Weltethos-Aktivitäten ihrer Schule vorzustellen und sich untereinander sowie mit der Stiftung über ihre Erfahrungen und Ideen auszutauschen. 
Das Vernetzungstreffen wurde von allen Beteiligten als sehr motivierend und erfahrungsreich empfunden. Die Präsentationen der Weltethos-Schulen zeugten von inspirierendem Ideenreichtum und großem Einsatz für die Weltethos-Thematik. Auch im persönlichen Austausch konnten manche Anregungen gewonnen werden und manche gemeinsame Projektidee Form annehmen. 
Auf Weltethos Praktisch werden bald alle Weltethos-Schulen ihre Aktivitäten ausführlich präsentieren. Mehr dazu auf: www.weltethos-praktisch.de
Prantl06
15.01.2016

"Jede Schule muss eine Weltethos-Schule sein..."

mehr Informationen

Dies fordert Heribert Prantl in seinem Vortrag anlässlich der Jubiläumsveranstaltung zum zwanzigjährigen Bestehen der Stiftung am 2. Dezember 2015 in Tübingen. Textauszüge seiner Rede finden Sie hier.
P1060648
14.01.2016

Erklärung der Stiftung Weltethos

"Nur das Miteinander hat Zukunft!"

mehr Informationen

Die Stiftung Weltethos veröffentlichte anlässlich ihrer Jubiläumsveranstaltung am 2. Dezember 2015 in Tübingen die Erklärung "Nur das Miteinander hat Zukunft!".
Cover_Die Reformer des Islam
13.01.2016

Muhammad Sameer Murtaza

Die Reformer im Islam: Jamal Al-Din Al-Afghani – Muhammad Abduh – Qasim Amin – Muhammad Raschid Rida

mehr Informationen

Es gibt sie doch, muslimische Denker, die den Islam und die Moderne zusammen denken. Die für eine Freiheit des Denkens, für die Gleichberechtigung der Geschlechter, für die Demokratie, Toleranz und die Würde des Menschen eintreten und sich dabei auf den Qur'an berufen.  Der Islamwissenschaftler Muhammad Sameer Murtaza schildert lebendig den Beginn dieser Reformbewegung im Islam. Ihre Brüche und ihren Niedergang, wie auch die Möglichkeit ihrer Wiedergeburt. Mit ihren einflussreichen Denkern beginnt die Zukunft der Muslime.

Inhaltsverzeichnis

Weltethos-festakt-2
26.11.2015

Werte der Zukunft - Zukunft der Werte

20 Jahre Stiftung Weltethos

mehr Informationen

Mit einem kleinen Festakt beschliesst die Stiftung die Weltethos-Wochen und lädt alle Freunde und Förderer der Stiftung sowie alle Interessierten aus nah und fern zur Veranstaltung am 2. Dezember 2015 um 19.30 Uhr in den Kupferbau der Universität Tübingen ein.

Top of page